logo

NetzRose

Gepflegte Linklisten, onlineTermine und Artikel für IT, Freiheit und Genuss.

Verlinken und Linkpflege


Links - intern und extern

Ein Link ist ein anklickbarer Querverweis. Man kann aussagekräftigen Text und auch Graphik für einen Link verwenden.
Ziel kann intern eine bestimmte Textstelle sein, eine andere Seite, eine Downloaddatei (PDF, mp3, mp4, ... ) oder extern die Webseite in einer anderen Website. Extern sollte man nicht tief und direkt verlinken auf Downloaddateien.

Eine Website (Internetpräsenz, Internetauftritt) besteht meist aus mehreren Webseiten (Dateien html, php, ...). Sie sind untereinander mit internen Links verknüpft.

Eine Website ist eine Insel in den Weiten des World Wide Web. Solche Inseln sind mit externen Links untereinander verknüpft und ermöglichen Usern, das sogenannte Surfen im WWW.
Um Usern zu erleichtern, interne von externen Links zu unterscheiden, sind externe Links auf netzrose.de automatisch per CSS mit solch einem Pfeil besonders gekennzeichnet.

Links manuell und automatisch

In Artikeln setzen Autoren Links manuell.
Kommentatoren können manchmal einen Link zum eigenen Webauftritt hinterlassen. Viele Webseitenbetreiber entwerten solche Links durch das Attribut "nofollow".

Je nachdem, ob man für den Internetauftritt eine Software verwendet, übernimmt diese einen Großteil der Arbeit interner Verlinkung zur Navigation und erstellt automatisch Verzeichnisse aus vorhandenen Artikeln geordnet nach Datum, ggf. Autor, Kategorie und Schlagwort.

Manche Blogsoftware ermöglicht, je nach Einstellung, die automatische Vernetzung von Blogs untereinander zur sog. Blogosphäre per Pingback und / oder Trackback.

Fehlerhafte Links

Links, die im Browser eine Fehlermeldung verursachen, beeinträchtigen als "Sackgasse" das Nutzererlebnis (die User Experience).
Wer einen Link setzt, sollte ihn also sofort testen, ob er funktioniert oder ob sich ein Fehler eingeschlichen hat.

Linkziele sind im WWW nicht für alle Zeit festgenagelt. Sie können sich inhaltlich verändern oder verschwinden. Inhaltliche Veränderung, können so gravierend sein, dass man lieber nicht mehr darauf referenzieren möchte (eher selten). Öfter kann sein, dass das Linkziel gelöscht oder der Zugriff beschränkt wurde.

Tipp: Wichtige externe Linkziele archiviere ich vorsichtshalber in der waybackmachine, verlinke aber vorläufig auf das Original.

Ursache für nicht funktionierende Links sind meist Umstrukturierungen und Umzüge der Internetauftritte.
Auch der Wechsel vom einfachen http zum sicheren https;
ebenso Wechsel von der Subdomain www direkt auf die Domain oder umgekehrt.

Regelmäßige Linkpflege

Wenigstens ein mal im Jahr durch die eigene Webseite gehen und alle Links manuell prüfen. Also alle Ziele selbst ansurfen. Nicht dass z.B. der ursprüngliche Betreiber einer externen Site aufgehört hat und die verwaiste Domain inzwischen von einem Händler zum Kauf angeboten wird.
Das wäre vielleicht auch mal eine gute Idee für eine Auslobung: Welcher User findet die meisten Linkfehler?

Mindestens monatlich automatisch auf Broken Links checken.
Ist bei einem Ziel zu lesen, dass die Webseite momentan überarbeitet wird, dann entferne ich den Link und lasse nur die Domain mit TDL stehen. User oder ich können so später probieren, ob die Webseite wieder aktiv ist. Ggf. stelle ich dann den Link wieder her.

Prüfen und korrigieren

Online- oder offline prüfen kann ich, weil der Webauftritt komplett auch auf meinem Rechner liegt.

Online prüfen: Es gibt einen LinkChecker beim W3C. Meiner Ansicht nach ist er etwas langsam.

Offline: Es gab wohl für Ubuntu einen LinkChecker, den man im Terminal bedient. Allerdings konnte ich keine aktuelle Paketversion finden.

Off- oder online prüfen: zum Firefox habe ich die Ergänzung SEO Minion installiert. Sie wird bei mir nur aktiviert, wenn ich meine Webseite zur Überprüfung aufgerufen habe. Danach wird die Erweiterung wieder deaktiviert. Es gibt keinen Befehl, eine komplette Website zu prüfen, sondern nur die jeweils aufgerufene Webseite.

Ich nutze nur den Menüpunkt "Defekte Links überprüfen". Neben nicht mehr vorhandenen Links, korrigiere ich auch gemeldete Weiterleitungen. Es ist allerdings vertane Liebesmüh`, zu versuchen, Weiterleitungen zu YT-Videos aufzulösen. Es sind und bleiben Weiterleitungen, ähnlich auch bei lbry.tv.

Zeitnahe Korrektur bei sich

Wenn man umstrukturiert oder einzelne Dateien umbenennt, verursacht man Broken Links beim eigenen Internetauftritt. Daher muss die Verlegung der Datei zeitnah per "Redirect 301" als dauerhafte Weiterleitung in die .htaccess eingetragen werden.